15 Bewertungen auf kundennote.com

Ihr Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Ohne dieses Essen bleiben Sie energielos, werden schnell müde und sind nicht leistungsfähig. Alle lebensnotwendigen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sollte deshalb ein gesundes Frühstück liefern. Dazu gehören die sogenannten „guten“ Kohlenhydrate, die den Blutzucker nicht sofort in die Höhe schießen lassen. Genügend Proteine aus Milchprodukten für Ihre Muskeln. Und natürlich Obst für eine ausreichende Vitamin- und Ballaststoffaufnahme.

Hier kommen 5 Tipps, damit Ihr Frühstück gesund und lecker wird!

Overnight oats – Vorbereitung ist alles.

Sie haben nicht wirklich viel Zeit am Morgen und wollen dennoch nicht auf wichtige Nährstoffe verzichten? Dann bereiten Sie Ihr Frühstück schon am Abend vor. Overnight oats sind kleine Haferflocken-Mahlzeiten, welche auf ganz besondere Weise zubereitet werden. Die Hafer (oat) -Flocken werden in Flüssigkeit (z.B. Milch, Mandelmilch, Sojadring etc.) eingelegt und anschließend „overnight“, also über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Am Morgen sind die Flocken aufgequollen, cremig und gleichzeitig voller Geschmack der jeweiligen Flüssigkeit. Dazu kommen entweder Nüsse und Samen oder aber viel kleingeschnittenes Obst.

2. Smoothies – gesunde Vielfalt für den Tag.

Man kennt das selbst. Wenn man um 5 Uhr aufstehen muss, hat der Magen noch nicht wirklich ein Hungersignal ausgesendet. Wer trotzdem seinem Körper schnell Energie zuführen muss, greift am besten zu frischen Smoothies. Diese gesunden Obst- oder Gemüsesäfte sind mit das Leckerste, was einem am frühen Morgen erwarten kann. Es gibt unzählige Rezepte, so dass wirklich jeder daran Gefallen finden wird.

3. Eier mal anders.

Eier werden meistens gekocht. Doch wie wäre es mal herzhaft als Omelett mit feuriger Einlage, mediterran als Rührei mit getrockneten Tomaten oder skandinavisch mit Lachs? Eier enthalten 13 für den Menschen essentielle Nährstoffe, gesunde Fette, Omega 3 Fettsäuren und Vitamine. Äußerst kalorienarm können Sie auf so vielfältige Art und Weise zubereitet werden, dass auch Sie was Leckeres finden.

4. Tauschen macht Spaß.

Sie haben genug von Körnerbrötchen, Obstsalat und Rührei? Dann tauschen Sie doch einfach Ihre Mahlzeiten aus. Beispielsweise können Sie für ein gesundes Frühstück einmal Zutaten vom Abendessen nehmen. Tomate-Mozzarella schmeckt auch am Morgen und das übriggebliebene Hühnchen ist eine prima Einlage im Vollkornsandwich. Das gleiche gilt für deftige Brotaufstriche, welche sich aus Resten schnell zubereiten lassen.

5. Die richtige Menge essen, um lange schlang zu bleiben.

Greifen Sie ruhig zu. Denn wenn Sie morgens gut frühstücken, zügeln Sie Ihren weiteren Appetit und regulieren auch das Gewicht. Ihre ausgewogene Mahlzeit am Morgen kompensiert eine zu hohe Nahrungsaufnahme im Laufe des Tages. So setzen Sie kein Fett an. Regelmäßige Frühstücker haben meist kein großes Problem, ihr Gewicht langfristig zu halten.