15 Bewertungen auf kundennote.com

Es gibt drei Hauptnährstoffgruppen: Kohlenhydrate, Fette und Proteine (Eiweiße). Wir möchten Ihnen verdeutlichen, warum Proteine für Sie und jeden anderen Menschen von so wichtiger Bedeutung sind. Sie erfüllen wichtige Aufgaben im Körper und sind Bausteine für Hormone und Stoffwechsel, die Immunabwehr und die Muskeln. Auf Fette und Kohlenhydrate kann der Körper für eine gewisse Zeit verzichten – nicht so bei Proteinen. Viele Eiweiße kann unser Körper nicht selbst herstellen und braucht deswegen eine konstante Zufuhr. Die ideale Versorgung mit Proteinen ist eine wichtige Grundlage für Wachstum und körperliche Leistungsfähigkeit. Eine ausgewogene Ernährung, wie wir Sie schulen, beinhaltet zehn bis 20 Prozent Eiweiß.

Nachschub im Anmarsch – so kommen Sie auf Ihre Proteine

Wissenschaftlern zufolge benötigt der Mensch zur Deckung des Eiweißbedarfs täglich circa ein Gramm pro Kilogramm Körpergewicht. Aber: Menschen, die sich intensiv bewegen, kommen mit dieser Menge an Eiweiß kaum aus. Ausgedehntes Ausdauertraining verändert den Proteinstoffwechsel und verstärkt den Verbrauch von Aminosäuren. Zu intensiven Trainingszeiten werden demnach circa 1,2 bis 1,4 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht – bei Krafttraining zum Muskelaufbau sogar bis zu 1,8 Gramm benötigt.

Wählen Sie die richtigen Eiweißquellen aus, um sie auch mit einer säurearmen Ernährung ideal zu verknüpfen. Trinken Sie viel Flüssigkeit (Wasser), um Ballaststoffe zuzuführen und Harnstoffe auszuscheiden. Bevorzugen Sie pflanzliche Eiweiße – z.B. Vollkorn, Hülsenfrüchte, Soja, Nüsse oder Kartoffeln. Die besten tierischen Eiweiße sind Fisch, mageres Fleisch, Eier und magere Milchprodukte. Das Verhältnis von pflanzlichen und tierischen Eiweißquellen sollte 2:1 betragen.

Eiweiß als Fatburner und Schlankmacher

Innerhalb einer Studie ist herausgefunden worden, dass Menschen mit höherem Eiweißverzehr sogar noch zweieinhalb Stunden nach der Mahlzeit einen Energieverbrauch aufweisen, der um bis zu 14 Kalorien höher lag als einer eiweißarmen Diät. Diäten mit einem Anteil von 25 bis 30 Prozent Eiweiß im Vergleich zu solchen mit einem Anteil von maximal 16 Prozent führen also zu einem deutlich höheren Gewichtsverlust und lassen die Pfunde dahin schmelzen. Außerdem fördert Eiweiß das Sättigungsgefühl – auch das haben Studien zu Tage geführt.

Fazit: Warum Eiweiß Ihren Körper auf Trab bringt

Denken Sie daran, dass Ihr Körper keinen Speicher für Eiweiß besitzt. Deswegen müssen Sie die Proteine täglich über Lebensmittel aufnehmen. Wenn Sie zu wenig Eiweiß zu sich nehmen, greift Ihr Körper auf die Muskulatur zurück, was zu Muskelabbau führt. Eine ausreichende Versorgung mit Eiweißen unterstützt Ihre Immunfunktion, steigert die allgemeine Vitalität, schützt vor Depressionen, hilft dabei, den Hormonhaushalt zu regulieren, erhält das Bindegewebe und sorgt auch für eine verbesserte Wundheilung.

Ein wertvoller Tipp zum Schluss: Eiweißbrot im Glas? FitLife Balance macht es möglich! In unserem Onlineshop erhalten Sie ein backfertiges, gesundes Proteinbrot im Glas. Einfach, bequem und lecker!