15 Bewertungen auf kundennote.com

Womit sollte der Weg zu einer schönen Figur gepflastert sein? Ausdauertraining? Krafttraining? Oder eine Kombination? Lassen Sie uns die verschiedenen Wirkungsweisen analysieren. Klar ist: Was man sich über Jahre angefuttert hat, verschwindet auch nicht über Nacht. Aber welche Methode ist nun effektiver? Logisch ist auch, dass Ernährung, Disziplin und Bewegung wichtige Faktoren beim Abnehmen sind. Wenn es um die richtige Ernährungsform geht, streiten die Gelehrten schon häufiger. Das Abnehmen ist jedenfalls am Ende eine Konsequenz der Energiebilanz. Wenn man weniger isst oder mehr Energie verbraucht, wird diese Bilanz negativ ausfallen und man nimmt ab.

Fettverbrennungszone nutzen oder auf Intervalltraining setzen?

Grundsätzlich zählt jeder Schritt – egal, welchen Sport Sie betreiben. Aber welche Bewegung hilft Ihnen individuell am besten? Viele Fitnesszeitschriften behaupten, dass Ausdauertraining gerade für das Abnehmen am besten hilft – z.B. längere Läufe in der Fettverbrennungszone. Wenn Sie viel Zeit haben, dann funktioniert das auch. Allerdings gibt es durchaus effektivere Methoden. Unser Körper verbrennt bei niedriger Intensität zwar mehr Fett, aber insgesamt gesehen ist der Gesamtkalorienverbrauch niedriger als bei hoher Belastung. Woran Sie auch denken sollten: Der Nachbrenneffekt und der Grundumsatz werden durch Ausdauertraining nur leicht verbessert. Wenn Sie in der Fettverbrennungszone laufen, hat ihr Körper bis zu zwei Stunden lang eine gesteigerte Stoffwechselrate. Nach intensivem Intervall- oder Krafttraining hält dieser Nachbrenneffekt bis zu 24 Stunden oder manchmal sogar länger an. Effektiver kann man Kalorien kaum verbrennen!

Moderates Ausdauertraining führt auch nicht zu einer Zunahme an Muskelmasse. Die Reize für den Muskelaufbau reichen schlichtweg nicht aus. Krafttraining spricht dagegen genau das Muskelgewebe an und hilft nicht nur beim Erhalt, sondern auch beim Aufbau. Für jedes Kilogramm neuer Muskulatur steigert sich der Grundumsatz um 100 Kilokalorien.

Effizientes Krafttraining für Traumfigur

Schon in den 80er-Jahren haben einige Studien belegt, dass Krafttraining die effektivere Methode ist – gerade wenn es um das reine Abnehmen und den Zeitaufwand geht. Mit dem richtigen Trainingsplan würden Ihnen bereits drei Einheiten à jeweils circa 45 Minuten in der Woche reichen.

Noch ein Vergleich: Ein Mann, der 75 Kilogramm wiegt, verbrennt bei einem 30-minütigen Lauf (Durchschnittsgeschwindigkeit: 10 km/h) etwa 300 Kilokalorien. Wenn dieser Mann drei Kilogramm Muskulatur aufbaut, verbrennt er jeden Tag 300 Kalorien – selbst wenn er sich nicht bewegen würde.

Wer eine traumhafte Strandfigur herbeisehnt und die nächste Badesaison nicht mehr weit weg ist, der sollte intensives Krafttraining wählen. Wer persönlich eher der Ausdauertyp ist – bzw. wem Laufen einfach mehr Spaß macht – der sollte auf seinen Sport keineswegs verzichten. Seien Sie nur nicht frustriert, wenn sich bei den Körpern von Kraftsportlern schneller etwas tut.